Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/356335_07745/webseiten/edeundsten/wordpress/wp-content/plugins/jetpack/_inc/lib/class.media-summary.php on line 77

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/356335_07745/webseiten/edeundsten/wordpress/wp-content/plugins/jetpack/_inc/lib/class.media-summary.php on line 87

Warning: Declaration of Portfolio_Walker::start_el(&$output, $category, $depth, $args) should be compatible with Walker_Category::start_el(&$output, $category, $depth = 0, $args = Array, $id = 0) in /kunden/356335_07745/webseiten/edeundsten/wordpress/wp-content/themes/maxx-wp/functions/theme-functions.php on line 147
Der frühe Vogel... - Weltreise mit Ede und Sten
Free WordPress Templates

Blog

Der frühe Vogel…

06.02.2015 Turkey /Erzerlin / N36°53’26.6“ E035°56’47.1“

Wir haben es uns heute gegönnt, um 5.55 Uhr aufzustehen. Ist uns nicht mal schwer gefallen. Es klopfte an den Leo und schon war alles klar. Aufbruch zu unserer Ballon Fahrt! Eigentlich hatten wir vor gleich am Morgen weiter zu fahren. Doch gestern Abend fanden wir den Gedanken schön unserer Zeit in Göreme noch ein kleines Krönchen aufzusetzen. Und so beschenkten wir uns mit einer Ballon Fahrt.
Gemeinsam mit vier Chinesinnen und einer türkischen Familie stiegen wir um 7 Uhr, zum Sonnenaufgang, in den Korb. Die Luft war glasklar und morgendlich frisch. Irgendjemand schien eine Dose „Scharfzeichner“ versprüht zu haben, so gestochen nahm ich alles um mich herum wahr. Mir leuchtet vollkommen ein, was die frühen Vögel an dieser genialen Morgenstimmung finden. Ich hätte mich darin baden können, so wohl war mir. Ganz langsam, Zentimeter für Zentimeter erhoben wir uns von den Grasbüscheln unter uns, um in das Blau des Morgens aufzusteigen. Mit einem Mal war alles ganz still. Ich war innerlich völlig ruhig, Sten ging es ebenso. Dieses Gleiten mit dem Wind hatte auf uns eine so sanft machende Wirkung. Geschwindigkeit, Höhe, Temperatur, alles wurde in meinem Empfinden Eins. Im geräuschlosen Dahinschweben. Ab und an mal ein Fauchen des Feuerstrahls, doch das machte die Stille danach nur noch deutlicher spürbar. Unter uns stellten sich ständig neue Muster und Formen zusammen, fast wie in einem Kaleidoskop. Der Raureif lies dabei jedes Detail noch brillanter hervor treten. Und so war es ein Tanz für unsere Augen, an dem wir uns nicht satt sehen konnten.
Lustige Namen gab es auch. Eines der Täler heißt „Love-Valley“. Warum, ist glaube ich auf den Fotos ganz vortrefflich zu sehen.
Nach der unglaublich sanften Landung gab es noch die Sekttaufe und das Zertifikat. Auf das Anzünden einer Haarsträhne wurde hier verzichtet. Ist vielleicht bei so vielen Kulturen dann mitunter schwierig durchzuhalten.
Auf jeden Fall hatten wir ne Menge Spaß und sagten unserem Leo ‚Guten Morgen’ zu einer Zeit, in der wir sonst das erste Auge öffnen. Heute hatten wir ihm schon echt was zu erzählen als wir zu ihm zurück kamen.
Munter zogen wir dann zu Dritt weiter unserer Wege.

Mehr Bilder hier

 

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedin
Top

Kommentare sind geschlossen

Top