Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/356335_07745/webseiten/edeundsten/wordpress/wp-content/plugins/jetpack/_inc/lib/class.media-summary.php on line 77

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/356335_07745/webseiten/edeundsten/wordpress/wp-content/plugins/jetpack/_inc/lib/class.media-summary.php on line 87

Warning: Declaration of Portfolio_Walker::start_el(&$output, $category, $depth, $args) should be compatible with Walker_Category::start_el(&$output, $category, $depth = 0, $args = Array, $id = 0) in /kunden/356335_07745/webseiten/edeundsten/wordpress/wp-content/themes/maxx-wp/functions/theme-functions.php on line 147
Fensterläden beim Plaudern - Weltreise mit Ede und Sten
Free WordPress Templates

Blog

Fensterläden beim Plaudern

04.01.2015 Greece / Peloponnes / Nafplio / Korinthos / N38°02’12.9“ E022°43’10.2“

Juchu, es ist Sonntag! Wir können es heute ruhiger angehen lassen… Tee und Café in die Thermoskannen, Brot getostet, Belag dazu, Taschenmesser geschnappt und ab damit zum Picknick an den Strand. Ruhe umgibt uns, so friedlich der Ort. Ein Mann zieht im Meer schnorchelnd seine Runden. Die Wellen rollen fast lautlos an Land. Und wir sitzen da und fassen es kaum.

Vor der Abfahrt alles checken! Schränke verriegelt? Wasser und Gas abgestellt? Strom ausgeschaltet? Einander einen guten Tag gewünscht und ab geht’s. Wir ergründen die Küste Stück für Stück. Freuen uns an den Menschen, die machen und tun als ob schon zum Frühjahrsputz gerufen wurde. Wir mögen sie und lachen und winken und sie heben den Besen zum Gruß.

Plötzlich fürchten wir mitten in einen Brand hineinzufahren, so Dunst verhangen ist die Straße. Doch kurz darauf erfahren wir, das ist hier immer so und kommt aus drei dicken Schornsteinen. Gesund riecht es nicht und die Augen fangen auch lieber mal das Tränen an. Schade für die Stadt am Meer. Also weiter.

„Nafplio“, ein Sehnsuchtsort, laut Reisebeschreibung. Na schaun wir mal… Und ja, ein Treiben umfängt uns und zieht uns hinein in die Stadt, die Lebenslust zu atmen scheint. Kneipen und Cafés, Plätze mit unglaublichen Fassaden und Statuen, nackt, und schöne Frauen mit großen Sonnenbrillen und Männer, deren markige Südländer-Profile den Blick festhalten. Nur sitzen und schauen. Die Geschichten, die wir zu sehen meinen bevölkern unsere Köpfe… Die zwei Fensterläden da drüben, sehen sie nicht aus, als schwatzten sie? Total vertraut miteinander, wie sie da Seite an Seite, sich aufrecht haltend, in schönstem Blau zu uns herüber strahlen. Gesehen haben die Zwei schon ne Menge, das steht mal fest. Und sie können schweigen… Der Eine eher offenherzig, er will wohl mal kurz durchatmen, der Andere heute etwas verschlossener. Doch es ist ok für beide. Die Zwei wirft so schnell nichts aus der Fassade. Na ja, unser Wein war gut, der Fisch ne Sensation! Auf geht es, der Schlafplatz für heute Nacht will gefunden werden. Noch ne riesengroße Tüte voll leckerster Mandarinen bei dem netten Mann gekauft und dann suchen, suchen, suchen. Ganz schön zugebaut die Küste hier bei „Korinthos“. Die Stadt, welche ihren Namen angeblich den kleinen braunen Korinthen verdankt, die von hier aus verschifft werden. Die Weinhänge dazu sind uns bisher verborgen geblieben. Wer weiß.

Mehr Bilder hier

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedin
Top

Kommentar

  • Avatar

    Liebe Elke, lieber Sten,
    die Läden plaudern auch über uns 🙂 In „Napfstadt“ waren wir vor 30 Jahren auf unserer ersten Reise als Paar…
    Ist auch für mich eine Blog-Premiere, aber diese Verbindung zu euch tut gut. Bin sehr gespannt auf Fortsetzungen, die Kasachstan-Adresse organisiere ich noch, hat ja noch ein bißchen Zeit…
    So long Betina

    • Elke Klinger

      Liebe Betina, ich habs geahnt! Geradezu angesehen hat man das den Läden! Ihr zwei! Schön! Wie gesagt, ausgeplaudert haben sie nichts:) Nur gelächelt:) Heute liebste Grüße aus Athen. Elke und Sten


Top